„500 Jahre Reformation: Martin Luther und seine Zeit“

07.03.17 08:20

 

Am sechsten März 2017 fand in der Aula zum Thema „500 Jahre Reformation: Martin Luther und seine Zeit“ eine Gemeinschaftsveranstaltung vom Verein zur Förderung von Kommunikation und Kultur in Kierspe und Meinerzhagen (KUK e.V.), der u. a. für Getränke sorgte, und dem Evangelischen Gymnasium Meinerzhagen statt, bei der der weltweit anerkannteste Luther-Biograph und Experte über die Frühe Neuzeit, der Geschichtswissenschaftler Prof. Dr. Heinz Schilling, der in Bergneustadt geboren wurde, über den großen Reformator Martin Luther Rede und Antwort stand. Trotz des schlechten Wetters war die Schulaula rappelvoll von Menschen unterschiedlichen Alters, Geschlechts und aus dem näheren und weiteren Umfeld, sogar über Bundesländergrenzen hinweg.

Zu Beginn hielt Schulleiter Sven Dombrowski eine kurze Begrüßungsrede mit einer Einführung für die vielen auch auswärtigen Gäste, indem er die Schule vorstellte und jedem, der ein Buch von Herrn Prof. Dr. Schilling an dem Abend käuflich erwarb, eine DVD zu „50 Jahre EGM“ schenkte. Er machte auch auf die nächsten Aufführungen der Theater-AG aufmerksam, die ein eigenes Stück zum Thema Glaube und Luther in der heutigen Zeit ausgedacht und inszeniert haben, das sich alle Interessierten kostenlos am 18., 22. und 24. März in der Aula anschauen können.

 

 

Anschließend war es an dem Historiker Prof. Dr. Schilling, sein 2017 neu erschienenes Buch „1517: Weltgeschichte eines Jahres“, das von der Jury aus NDR und Süddeutscher Zeitung auf den ersten Platz der „Sachbücher des Monats März 2017“ gewählt worden ist, in seinen Grundzügen vorzustellen. Er ging dabei auf die wichtigsten politischen, kulturellen und wirtschaftlichen Ereignisse ein, die weltweit um das Jahr 1517 passierten, als Luther seine 95 Thesen gegen den Ablasshandel veröffentlichte.

 

 

Danach stellte sich Prof. Dr. Schilling den Fragen von Geschichtslehrer Thomas Walter, der wichtige Wegmarken, Erlebnisse und Vorstellungen des Reformators streifte wie Luthers Verhältnis zu den Frauen, den Juden oder den Muslimen. Im Anschluss an die Talkrunde hatte das Publikum die Gelegenheit, dem Historiker Fragen zu stellen, da die Geschichteleistungskurs-Schülerin Franziska Hasek (Q2) mit einem Mikrofon durch die Reihen ging, damit alle ihre Fragen stellen konnten.

 

 

 

Der EGM-Projektkurs um Geschichts- und Religionslehrer Dietmar Först und einige Q1-Schüler um Fabienne Fiol und Anna Vollmann hatten Luther seit mehreren Monaten genau unter die Lupe genommen und ihn von den unterschiedlichsten Seiten betrachtet. Damit die vielen interessanten Fragen, Gedanken und Erkenntnisse der Schüler nicht nur innerhalb des Kurses bleiben, sondern auch an andere Luther-Interessierte weitergegeben werden können, haben die Schüler eine vielseitige Plakatreihe über verschiedenste Themen Luthers gestaltet. Diese waren eine perfekte Abrundung, um sich nach bzw. vor dem Vortrag noch einmal ganz bestimmten Fragen und Ansätze zu widmen.

 

 

Das Technikteam von Lehrer Thomas Erdmann um die Schüler Marvin Strangfeld (Q2) und Ilja Kirsch (8d) sorgten für eine gute Beleuchtung und funktionierende Mikrofone. Die Meinerzhagener Buchhandlung Schmitz hatte einen Büchertisch mit Büchern über Luther und die Reformation und Werke von Prof. Dr. Schilling vorbereitet, die käuflich erworben und vom Autor vor Ort signiert und mit einer persönlichen Widmung versehen werden konnten.

 

Weiter zur Fotogalerie

Weiter zum Bericht der MEINERZHAGENER ZEITUNG vom 08. März 2017

Weiter zum Bericht des EVANGELISCHEN KIRCHENKREISES LÜDENSCHEID-PLETTENBERG vom 07. März 2017

 

 

Link zu „Martin Luther. Rebell in einer Zeit des Umbruchs“ von Heinz Schilling:

http://www.chbeck.de/Schilling-Martin-Luther/productview.aspx?product=16511173

 

Link zu „1517: Weltgeschichte eines Jahres“ von Heinz Schilling:

http://www.chbeck.de/Schilling-1517/productview.aspx?product=16673181

 

Zurück