Neues aus der EGM-Kunstgalerie

09.07.17 12:56

-klick!

 

Klassen 6 b+d  - Masken aus Karton und Papier, geformt und bemalt ... und aufgesetzt präsentiert.

 

-klick!

 

Klasse 6d  - Zu sehen ist hier nur ein kleiner Ausschnitt einer Meereslandschaft, die von der Unterwelt bis in den Himmel ragt. Die (Voll-) Plastiken greifen in den Raum, durchziehen mehrere Ebenen und erzählen dabei auch noch eine Geschichte. Klicken Sie auf das Bild, und Sie werden überrascht sein!

 

-klick!

 

Klasse 7a  - Ein Urwaldbild. Differenzierte Tonwertmischungen. Und zwischen den Bäumen und Pflanzen verstecken sich Tiere. Wer findet sie alle?

 

-klick!

 

Und noch einmal die 7a  - mit Linolschnitten, die Tierpärchen der Arche Noah zeigen. Mittels Überschneidungen entstehen abwechselnd schwarze und weiße Flächen; nur aus ihnen setzt sich das im Hochdruckverfahren gestaltete Bild zusammen.

 

-klick!

 

Klasse 7b  - Das erste Kunstprojekt unserer neuen Referendarin Laura Gost! "Im Schwimmbad" passiert so einiges, was als Geschichte mit verschiedenen drucktechnischen Verfahren umgesetzt wurde:

 

“Auf Tauchgang im Schwimmbad” - Die drucktechnische Gestaltung eines Schwimmbadbesuchs

In dieser gestalterisch anspruchsvollen Aufgabe setzen die Schülerinnen und Schüler eine Szene aus dem Schwimmbad aus Mischdrucktechniken zusammen. Hierbei sollte eine außergewöhnliche Perspektive eingenommen werden, die das Geschehen unterhalb der Wasseroberfläche zeigt.

Die imaginierten Szenen weisen eine große Vielfalt auf: Badegäste schwimmen ihre Bahnen, tauchen durch Ringe, springen ins Becken oder lassen sich ganz einfach auf einer Luftmatratze treiben. Um ihr Bild mit Figurengruppen und Schwimmutensilien zu bereichern, griffen die Schülerinnen und Schüler auf verschiedene Drucktechniken zurück wie eigens angefertigte Schablonen und Stempel, den Materialdruck oder die Abklatsch-Technik.

 

 

-klick!

 

Klasse 9a: Ein zentralperspektivisch organisierter Innenraum, den es mit viel Phantasie zu füllen galt, Dabei ist jede der Seiten, egal wie man das Blatt dreht, gleichwertig zu betrachten, so wie auch im Weltall Oben und Unten sehr relativ sind.

 

-klick!

 

Grundkurse EF erlangen fotografische Kompetenzen im Umgang mit Digitaler Kamera und Bildbearbeitung in GIMP zu einem Thema "Meister der Schieflage". Dabei sollte die Schräge bildbestimmendes Element sein. Symmetrie oder Goldener Schnitt, sinnvolle Schärfentiefe oder Bewegungsunschärfe, ausgewogene Dichte der Tonwerte, Korrekturen der Gradation usw. Für die Produktion eines Fotos gab es viel zu bedenken.

 

-klick!

 

Ist dies ein altes, unscharfes Foto oder ist es gezeichnet? In der Auseinandersetzung mit dem Künstler Gerhard Richter ist die Frage bei fotorealistischen Gestaltungen nicht so einfach zu beantworten, denn im Detail ist es Abstraktion, und erst auf Distanz erschließt sich ein realistisches Motiv. Die Grundkurse Q1 wagten sich mit Kohlestift an ein Motiv unseres Schulgebäudes. Differenzierte Tonwerte und Verwischungen erzeugen diesen abstrakten wie zugleich realistischen Eindruck. Eine Auswahl dieser Kohlezeichnungen ist übrigens im Original in unserem Sekretariat ausgestellt.

 

-klick!

 

Dieselben Q1-Kurse suchten (und fanden) malerische Lösungen auf der Grundlage selbst zusammengestellter Bildvorlagen (-"Atlas" analog zu Gerhard Richter). Erstaunlich ist die Qualität der Ergebnisse auch deshalb, weil die malerische Verwischtechnik, wie sie Gerhard Richter mit Ölfarbe vollzieht, mit Wasserfarben ungleich komplizierter war.

 

- Überraschungsklick!

 

Ja, eine Überraschung zum Schluß: Unser Diff-9-Kurs (KUNST/MUSIK) hat neben Werbeclips zu eigenen Produkten auch eine Werbefilm-Produktion für unsere Schule erarbeitet. Mehr dazu ... Überraschungsklick!

 

Zurück