Orchestrale Musik für junge Menschen- das Schülerkonzert des MJO

09.09.17 17:49

 

600 Schülerinnen und Schüler lauschten begeistert am 1. September 2017 zum Schülerkonzert des Märkischen Jugendsinfonie Orchesters in der Stadthalle Meinerzhagen. Mit 85 Auftretenden im Musikorchester war die Anzahl an Instrumenten und die musikalische Vielfalt immens – so konnte man beispielsweise tatsächlich den musikalischen Einsatz von Fahrrädern begutachten.

 

 

Vor der Aufführung hielt der EGM Schulleiter Sven Dombrowski eine Rede über die Euphorie der Musik und bedankte sich bei dem MJO (Kurzschreibung für „Märkisches Jugendsinfonie Orchester), denn dieses Konzert war nicht nur irgendein Konzert: Das MJO feiert das 25-Jährige Partnerschaftsjubiläum des Märkischen Kreises mit dem Landkreis Elbe Elster.

 

 

Unter der Moderation von Stephan Quandel wurden die Schüler in die verschiedenen vorgestellten Stücke hineingeführt. Ein ganz prominentes Stück, welches musikalisch interpretiert und vorgespielt wurde, war Romeo und Julia, eine romantische Tragödie, mit der vermutlich jeder irgendwelche Berührungspunkte hat; gewissermaßen „Die Titanic“- Version von Shakespeare. Der Chefdirigent Thomas Grote führte die 85 Musiker durch die Geschichte des Liebespaars und bot den Schülerinnen und Schülern eine beeindruckend-musikalische Show.

 

 

 

Schließlich lässt sich sagen, dass das MJO den Schülern das Sinfonieorchester auf eine imposante Weise näher gebracht hat und viele Schüler mit einer interessanten und positiven Erfahrung in das neue Schuljahr starten konnten.

 

Text: Leon Bromant (Q1)

Fotos: Paul Handke (Q1)

Zurück