Probewochenende – Ich bin nicht die Wahrheit

09.03.17 10:25

 

Theater, Schlafsäcke und Pfannkuchen – Das diesjährige Probewochenende der Theater AG des EGM war, neben einem anstrengenden Wochenende, ein voller Erfolg.

 

 

Am Freitag ging es direkt um 7:40 los. Nach der monatelangen Probenzeit, in der viele Texte geschrieben wurden und Szenen entstanden sind,  mussten die vielen Einzelteile nun zu einem Stück verdichtet werden. Die Probe am Freitag endete gegen 6 Uhr abends. Die Motivation war groß, denn die Aufführungen stehen  in zwei Wochen an und die Theater AG wurde mit diesem Stück zum Evangelischen Kirchentag in Berlin eingeladen.

 

 

Pünktlich um 9:30 startete dann am nächsten Tag der zweite Probentag. Mit Schlafsack, Kissen und Luftmatratze trafen sich die 19 Schauspielerinnen und Schauspieler und Techniker in der Aula des EGM. Ohne viel Gerede ging es direkt an den zweiten Teil des Stückes. Trotz anstrengender Proben wurde die Stimmung immer besser, denn das Stück entwickelte sich sehr gut. Die Einzelteile fügten sich zusammen und das Gefühl wuchs, dass das Stück wirklich ihre Geschichte zeigte, das die in den Monaten vorher entstandenen Ideen wirklich zu einem Ganzen wurden. Sogar einige ehemalige Mitglieder („Oldies“) der Theater AG waren zu Besuch und haben für die komplette AG leckere Pfannkuchen gebacken. Nach 8 Stunden Probe und einem leckeren Abendessen wurde um 20.30 Uhr noch ein letzter Durchlauf gestartet. Für viele war der Samstag aber noch lange nicht vorbei und einige haben noch Hockey in der Sporthalle gespielt. Andere trafen sich in der Mensa zu einer kleinen Gesprächsrunde zusammen, um dann rechtzeitig ins Bett zu kommen.

 

 

Der Sonntag wurde mit einem gemeinsamen Frühstück eingeleitet. Bevor es um halb zwei zu einem letzten kompletten Durchlauf kam, wurden vorher noch einzelne Szenen verbessert und geübt. Auch die „Oldies“, welche am Tag zuvor für die Pfannkuchen gesorgt haben, waren als Zuschauer dabei. Schließlich galt es die Aula und Mensa wieder aufzuräumen, denn wie wir alle wissen: „Wie gut aufgeräumt wurde zeigt, wie erfolgreich ein Probewochenende wirklich war“

 

 

Jetzt sieht die Theater AG mit großer Freude den Aufführungen Ihres Stückes „Ich bin nicht die Wahrheit“ am Samstag den 18.3, Mittwoch den 22.3. und Freitag den 24.3 entgegen, zu denen sie herzlich einlädt.

 

 

Zwei weitere Aufführungen werden dann im Rahmen des Evangelischen Kirchentages in Berlin stattfinden.

 

 

 

 

 

Text: Julian Thamm

 

 

 

Zurück