Theateraufführung der Klassen 5A und 5B

16.02.2019 08:55

Am EGM spielen alle Fünftklässler ein halbes Jahr lang zwei Mal pro Woche Theater. Am 7. Februar 2019 zeigten die ersten beiden Klassen ihre Stücke: "Die Welt der Träume" und "Raub im Museum". Die monatelange Arbeit konnte sich sehen lassen!

 

 

,,Die Welt der Träume‘‘ (5A) handelte von Schülerinnen und Schülern, die im Unterricht einschlafen und plötzlich in ihren Träumen aufwachen. So finden sie sich in Filmen oder anderen Zeitaltern wieder, in denen unter anderem mit Monstern gekämpft wird oder Abenteuer im Mittelalter erlebt werden. Wie auch im wahren Leben stellt sich heraus, dass schöne und komische, aber auch schreckliche Dinge existieren.

 

 

,,Raub im Museum‘‘ (5B) erzählte davon, wie aus einem Museum alle Kunststücke gestohlen werden und die Nachtwächter sowie der Museumsleiter daraufhin völlig niedergeschlagen und ruiniert sind. Gemeinsam mit einem "alten" und einem "jungen" Detektiv-Team  gehen sie auf Verbrecherjagd und kommen schließlich den Gangstern auf die Spur. Somit wurden die Kunstschätze des Museums - das wertvollste davon war eines unserer grünen Klassenbücher! - vor allem durch den Zusammenhalt und die gemeinsame Arbeit der Ermittler gerettet.

 

 

Mit großem Applaus feierte das Publikum aus den Stufen 5, 6 und 7 die Aufführungen der beiden Klassen. In beiden Stücken wurde nicht gesprochen, sie wurden nur durch Hintergrundmusik, gespielt von Herrn Christian Erdmann, begleitet. Das Theater-Projekt, also die Erarbeitung und abschließende Vorführung der Stücke, ist fester Bestandteil des Unterrichts der Klassenstufe 5. Die Idee besteht darin, dass die Schülerinnen und Schüler lernen miteinander zu arbeiten.

 

 

Text: Marcus Rodetzka (6C)

Fotos: Melina Christ (8A), Frida Penninger, Laura Klatt (6C)

Zurück