Qualitätsanalyse 2013

Große Zufriedenheit am EGM mit den Ergebnissen der Qualitätsanalyse (QA).

 

„Der Unterricht am EGM zeichnet sich durchweg durch ein positives pädagogisches Klima aus.
Die von allen Interviewgruppen hervorgehobene besondere Wertschätzung im Umgang miteinander lässt sich durch die Beobachtungen im Unterricht umfänglich bestätigen.“ (Zitat aus dem Bericht)

 

In 10 von 28 Bewertungsbereichen hat die Schule mit der Bewertung „vorbildlich“,

in weiteren 16 Bewertungsbereichen mit „eher stark als schwach“ abgeschnitten.

Das ist ein tolles Ergebnis.  

 

  

Die Ergebnisse der QA des Schulministeriums NRW liegen seit einiger Zeit in der ausführlichen Version (96 Seiten)  vor. Schulleitung und Kollegium, insbesondere die mit der Schulentwicklung befassten Gremien,  haben sie ausführlich gelesen und zur Kenntnis genommen. Der Schulöffentlichkeit wurden die Ergebnisse in zusammen gefasster Form in einer für alle Interessierten offenen Veranstaltung vorgestellt.

Der Schulträger (LKA Bielefeld) erhielt den Bericht ebenfalls.

 

Die Schule, insbesondere die erweiterte Schulleitung und die Fachkonferenzen, haben  die Handlungsempfehlungen zum Anlass für Beratungen und Fortbildungen genommen.

 

3 weitere Zitate aus dem Bericht fassen das Gesamtergebnis aus unserer Sicht sehr treffend zusammen:

 

„Die Schule praktiziert – beginnend mit der Aufnahme – eine ermutigende und wertschätzende Grundhaltung, in der die Schülerinnen und Schüler in ihrer Besonderheit als Geschöpfe Gottes wahrgenommen werden. Die Schule vermeidet Beschämung, eröffnet individuelle Lernwege und ermutigt zu besonderen Leistungen.“

„Die Schule gibt der religiösen Bildung Raum, ermöglicht religiöse Orientierung und fördert diakonisches Lernen und Handeln:
Spiritualität – Information – Begegnung – Reflexion – Handeln.“


„Der Vielfalt der Schülerbegabungen wird durch unterschiedliche Angebote Rechnung getragen.“        

  

Die Erhebung aller Daten für die QA war umfangreich:

Allein für die Säule 2 (Unterricht) wurden vom Qualitätsteam 42 Beobachtungskriterien an eine Unterrichtsstunde angelegt und dazu über 60 Unterrichtsstunden in den 3 Tagen besucht. Die Schule hatte eine umfangreiche Dokumentation vorzulegen, in der alle schulinternen Lehrpläne, Konzepte und Programme, Protokolle und Ergebnisse zu präsentieren waren. Vieles davon können Sie ja auf unserer homepage im Detail nachlesen.

 

Für weitere und detailliertere Ergebnisse lesen Sie bitte unsere Zusammenfassung , so wie wir sie der Schulöffentlichkeit bereits vorgestellt haben.

 

Das Ergebnis bestätigt uns in vielen Bereichen - ist aber kein Grund zum Ausruhen.

 

 

Ulrich Baumann

(Schulprogrammkoordinator)