Tolle Aktionen

 

Ihr 25 jähriges Bühnenjubiläum hat Among & Friends dazu veranlasst ein Benefizkonzert zugunsten des Fördervereins zu spielen. Die Bewirtung übernahm der Vorstand des Fördervereins, mit Guiness, Irish Stew und allem was dazu gehört. Es war eine tolle Stimmung bei einem vollem Haus, was uns eine super Spendensumme zusammen gebracht hat.

 

 

„Among Friends“– unter Freunden: Der Bandname ist Programm. „Wir hatten immer das Gefühl unter Freunden zu spielen,“ bekannte Trude Johannessen.



Die Harfenistin und ihr Mann Leif, als Gitarrist und Sänger auf der Bühne, gehören zum „Urgestein“ der Gruppe, aber das Jubiläum in der Aula des Evangelischen Gymnasiums war für die beiden gleichzeitig ihr Abschiedskonzert. Sie ziehen sich zurück aus der aktiven Bandarbeit. Ihre Kollegen hatten eine besondere Überraschung vorbereitet und gaben einen – teilweise selbst getexteten – Beatles-Song für das Paar zum Besten, das ihn gleich spontan für ein Tänzchen nutzte. Auch vom Publikum wurden sie gefeiert. Das war in so großer Zahl gekommen, dass die Letzten im Flur stehen mussten.


Rund 25 Musiker hätten im Laufe der Jahre mitgespielt, schätzte Dietmar Först, der den Abend auch moderierte. Für Först war es ein Heimspiel, unterrichtet er doch am Evangelischen Gymnasium.


Nach dem Abschied der Beiden verbleibt noch ein Kern von fünf Musikern, an diesem Abend ergänzt durch Familienmitglieder und „special guests“. Die Band hatte für den Abend ein breites Spektrum irischer Folk-Musik im Programm: Partylieder und Shantys wechselten sich ab mit Liedern, die die leidvolle irische Geschichte thematisieren, gefolgt von Liebesliedern und Instrumentalmusik.


Mit Blockflöten und Dudelsack, Harfe und Geigen, Percussions, Mandola und natürlich Gitarren waren alle Instrumente vertreten, die in der irischen Folkmusik zum Einsatz kommen. Mitsingen war ausdrücklich erwünscht, genau wie in den irischen Pubs, der Heimat vieler Lieder, welche die Gruppe spielt.


Gesponsort wurde das Konzert von der Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen und der Firma Groll Druck. Die Bewirtung übernahm der Förderverein des Evangelischen Gymnasium und auch die erbetenen Spenden kommen dem Verein und damit der Schule zugute.